Schnuppermorgen Waldspielgruppe

Möchten Sie Ihrem Kind den Besuch in der Waldspielgruppe ermöglichen? Dann kommen Sie am Mittwoch, 28. April zum Schnuppertag in den Eggwald! Sie lernen die Leiterinnen, den Platz, das Konzept und andere Familien kennen. Unverbindlich und kostenlos tauchen Sie mit Ihrem Kind in das Abenteuer der Waldspielgruppe ein.

Wir sind von 9 -11.30h unterwegs. Sie bleiben so lange, wie es für Sie passt.

Aktuell gibt es in der Mittwochs-Spielgruppe noch freie Plätze, für die Donnerstagsgruppe führen wir eine Warteliste. Ab August gibt es in beiden Gruppe freie Plätze.

Anmeldung für den Schnuppermorgen bitte an Regula oder auf 079 306 26 07.

Waldpost 3 ¦ 2020/21

Regen und Schnee wechseln sich ab, manchmal kann man sich im Matsch austoben, manchmal Eisstücke suchen oder Schneekristalle entdecken. Was alles los war und bald los sein wird, lest ihr in der neuen Waldpost:

Rückblick aus den Waldgruppen

Waldspielgruppe
Habt ihr gewusst, dass es im Eggwald eine Gruppe kleiner Tännchen gibt, bei der alle Mäuschen Weihnachten feiern? Dieses Jahr bekamen sie von den Spielgruppenkindern und ihren Eltern viele Zapfen, Lehmkugeln und sogar ein Häuschen geschenkt!

Im Januar wurde zwischen dem Weg und dem Waldsofa geholzt. Die Äste und Baumstrünke der gefällten Bäume regen die Fantasie der Kinder an. Was es da alles zu entdecken gibt!

Nachdem es am Tag davor geschneit hatte, kam am letzten Donnerstag der Regen. Obwohl es von oben und von unten nass war, gab es für die Kinder viel zu tun. Schnee wurde zu Kugeln gerollt und zu Figuren aufgebaut, mit Tellern über den Schnee gerutscht, über das frisch fliessende Bächlein gesprungen oder Schneematschsuppe richtig auf dem Feuer gekocht.

Böimige Walddetektive
Im Januar trafen wir uns an einem Eistag, Schnee war leider nur wenig geblieben. Aber das Wetter bot dennoch viel zum Experimentieren. Was ist kälter, der Schnee oder die Luft? Wie lange dauert es bis Wasser zu Eis gefriert? Was passiert wenn Schnee auf dem Feuer schmilzt? Die Kinder hatten aber auch noch ganz viele andere Ideen. Während ein paar Kinder mit Ästen eine Hütte bauten, sprangen andere unermüdlich auf dem „Trampolin“. Auf einem Entdeckerrundgang sahen wir zudem Rehe, folgten den frischen Spuren und entdeckten Eisbahnen (gefrorene „Glunggen“), welche teilweise einbrachen, was für die Kinder ein Riesenspass war.

Waldtrampolin

Ausblick

Waldspielgruppe
Wir freuen uns sehr, dass das Interesse an der Waldspielgruppe gross ist. Auch wenn wir die 8 Anmeldungen für die neue Gruppe am Mittwoch noch nicht ganz zusammen haben, haben wir uns entschieden, dass wir mit dieser Gruppe im März auf jeden Fall starten. Interessierte können sich weiterhin anmelden, auch für den Einstieg im Sommer gibt es noch freie Plätze, für die Spielgruppe am Donnerstag geht es aber bereits um die letzten. Um Waldspielgruppenluft zu schnuppern gibt es am Donnerstag 25. März nochmals eine Gelegenheit. Weitere Infos und Anmeldung

Himugüegeli
Der Himugüegeli-Nachmittag vom 3. Februar müssen wir aufgrund der Covid-Massnahmen absagen. Wir hoffen fest, dass wir am 3. März das Himugüegeli aus seinem Winterschlaf wecken und vielleicht schon die ersten Frühlingsboten begrüssen können!

Böimige Walddetektive
Auch in diesem Jahr werden die Walddetektive den kleinen und grossen Bewohnern des Waldes mit allen Sinnen dicht auf der Spur bleiben. Ob im Wurzelwerk, am Stamm oder in den stolzen Baumkronen – es gibt in jeder Jahreszeit viel Neues und Spannendes zu entdecken und zu erleben!
Am 6. März starten wir ins zweite Halbjahr. Neueinsteigende sind jederzeit willkommen.

Geschichten im Waldsofa

Wenn der Frühling aufblüht, erzählt Marianne Grimm wieder eine Geschichte. Das Datum folgt.

Diverses

Marianne freut sich, nach dem lehrreichen Praktikum bei den Böimigen, nun das Waldspielgruppen-Diplom im Rucksack zu haben. Sie sucht übrigens in Worb nach einer gemütlichen Wohnung. Hat jemand einen Tipp? marianne@boeimige.ch Herzlichen Dank!

Waldpost 2 ¦ 2020/21

Die goldigen Zeiten vom Herbst sind schon vorbei, dafür locken nun die vielen Blätter, um Wege zu bahnen, sie zu grossen Haufen zusammen zu fegen, darin herum zu springen oder sich ein weiches Bett zu bauen.

Rückblick aus den Waldgruppen

Waldspielgruppe
In der Waldspielgruppe läuft immer einiges:

Schnirggo, der Wurzelwurm, muss Vorräte sammeln, damit er im Winter genug Futter hat. Dieses Jahr bekommt er viel Unterstützung von den Spielgruppenkindern. Sie helfen ihm fleissig, seine Körbchen mit Buchennüssli, Eicheln, Tannzapfen und Blättern zu füllen.
Es si emau 5 Zwärgli xi.
S 1. seit, i ga i Wald.
S 2. seit, i chume o bald
S 3. seit, i chlättere uf die höchschti Tanne
S 4. seit, i choche e Matschsuppe ir alte Pfanne
S 5. seit, i boue es Huus
für mi u die chlini Muus.

Aufgrund der Corona-Situation haben wir uns für den Elternabend nicht im Waldsofa um das Feuer, sondern daneben getroffen. Die Stimmung mit den vielen Kerzen und Fackeln im abendlichen Wald war schon fast mystisch!

Böimige Walddetektive
Mit 10 Kindern haben wir bei den böimigen Walddetektiven nun eine ordentliche Gruppe zusammen, denen es an Ideen nicht mangelt. Während die einen Kinder mucksmäuschenstill durch den Wald schlichen, um scheue Waldbewohner aufzustöbern und zu beobachten, „pflanzten“ die anderen einen Tannenbaum vor dem Waldsofa, zementierten ihn mit Lehm ein für eine gute Standfestigkeit und schmückten ihn mit Waldmaterialien. Leider blieb er nicht sehr lange stehen, sonst hätten nur noch die Kerzen gefehlt, für den Weihnachtsbaum 🙂 Die Tanne hat unterdessen bei den Spielgruppenkindern als Mähdrescher und Blätterputzmaschine eine neue Verwendung gefunden.

Ferienspass
Was krabbelt denn da? Mit dieser Frage als Leitmotiv haben wir uns im Herbst- FerienSpass-Angebot auf die Suche nach den 6- und 8-beinigen Bewohnern des Waldes gemacht. Dabei haben wir nebst vielen kleineren und grösseren Spinnentieren und Ameisen sogar einen grossen schwarzen Käfer aufgespürt! Nach einem feinen Zmittag vom Feuer durfte sich jedes Kind selber noch als Spinne fühlen und mitten in einem grossen Netz für kurze Zeit über dem Boden schweben…

Ausblick

Waldspielgruppe
Bereits im Sommer haben wir viele Anfragen von Familien erhalten, um im kommenden Frühling in die Waldspielgruppe einzusteigen. Da die Donnerstagsgruppe aber ausgebucht ist, haben wir uns entschieden, am Mittwoch einen zweiten Waldspielgruppentag auszuschreiben. 5 Anmeldungen sind bereits eingegangen, 3 weitere braucht es, damit wir mit der Mittwochsgruppe starten können. Interessierte dürfen gerne am Mittwoch 2. Dezember oder 3. Februar bei den Himugüegeli vorbeischauen oder wer „richtige“ Spielgruppenluft schnuppern will, darf am Donnerstag 28. Januar vorbeikommen. Weitere Infos und Anmeldung

Himugüegeli
Wir hoffen, dass wir uns am Mi, 2.12. wieder beim Waldsofa treffen können. Ob das Himugüegeli dann noch wach ist oder ob es sich schon für seinen Winterschlaf versteckt hat?

Böimige Walddetektive
Das nächste Mal treffen wir uns am 28. November, die Daten für das zweite Halbjahr findet ihr nun auch online. Neueinsteigende sind jederzeit willkommen.

Anlässe
Am 1. Dezember um 16.30 Uhr erzählt Marianne „Die Legende von Sankt Nikolaus“ im Waldsofa:

Neu: Spielgruppe auch am Mittwoch

Aufgrund der hohen Nachfrage möchten wir einen zweiten Spielgruppentag anbieten. Bei genügend Anmeldungen findet ab März 2021 zusätzlich zur Donnerstagsgruppe auch am Mittwoch eine Waldspielgruppe statt!

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist img_3348.jpg.

Schnuppertermin: Mi, 4. November von 9 – ca. 11.30h, Anmeldung bis am Vorabend an info@boeimige.ch

Anmeldungen für die Mittwochs-Gruppe nehmen wir ab sofort entgegen. Damit wir mit der zusätzlichen Gruppe starten können, brauchen wir genügend Anmeldungen bis Ende November 2020.

Die Mittwochsgruppe findet ebenfalls von 9 -14h statt, kostet 480.- pro Quartal und wird voraussichtlich von Nora und Marianne geleitet.

Waldpost 1 | 2020/21

waldpost_titel_neu

Verstärkung
Wir freuen uns sehr, dass unser Team und der Vorstand durch zwei böimige Frauen gestärkt wird: Sarah und Marianne.

sarah

Sarah Schwabe stellt sich zur Wahl in den Vorstand und leitet zusammen mit Nora die Walddetektive:

«Schon als Kind liebte ich es, den Wald zu erforschen, mal wie ein Fuchs auf leisen Sohlen durchs Unterholz zu schleichen, mal wie ein Eichhörnchen hoch in die Bäume zu klettern… Auch heute noch, als Erwachsene, fasziniert mich der Wald stets aufs Neue und ich geniesse es immer wieder, an einem ruhigen Plätzli oder an einem schönen Lagerfeuer den Wald-Klängen zu lauschen, die reiche Pflanzen- und Tierwelt mit allen Sinnen wahrzunehmen… 
Immer wieder habe ich erlebt, welche positive Wirkung der Wald auf uns Menschen als einzelne und als Gruppe haben kann – es ist mir ein grosses Anliegen, in meinem (Berufs-)Alltag diese Begeisterung für den Lebensraum Wald an viele Kinder weiterzugeben und ihnen immer wieder die Gelegenheit zu bieten, unter den Bäumen spielerisch die facettenreiche Natur entdecken zu dürfen!»
20160608_152337[259]

Ebenfalls zur Wahl in den Vorstand stellt sich Marianne Grimm. Sie hat die Spielgruppe im letzten Halbjahr begleitet, springt spontan ein, zaubert Waldgeburtstage und Texte:

«Ich freue mich, dass ich nach meinem lehrreichen Praktikum bei den böimigen Leiterinnen im Eggwald, hier nun selbst Wurzeln bilden und aktiv im Vorstand mitwirken darf. Bald habe ich damit das Waldspielgruppen-Diplom im Rucksack. Vielleicht feiern wir zusammen einen Kindergeburtstag, machen einen Baumspaziergang oder lauschen Geschichten am Feuer. Böimige Ideen gibt es viele!»

Waldspielgruppe

foto waldDie Waldspielgruppe ist gut gestartet! Die Tage sind intensiv und voll mit neuen Erfahrungen: Ablösung von den Eltern, Feuer machen, das freie Spiel mit den anderen Kindern – und da ist auch noch Schnirggo Sammler, unser Wurzelwurm. Er wohnt in einer Wurzelhöhle und sammelt in seinen Körbchen allerhand Waldschätze.

Eine gute Eingewöhnung in die Spielgruppe ist für das Wohlbefinden des Kindes ein zentraler Punkt. Nachdem wir uns im Frühsommer intensiv damit auseinandersetzten, haben wir wichtige Infos und unsere Haltung zum Thema im Merkblatt Eingewöhnung festgehalten.

Wir freuen uns, dass die Waldspielgruppe auf so grosses Interesse stösst. Wir sind im Moment ausgebucht und nehmen keine weiteren Kinder auf. Voraussichtlich werden wir im März 2021 eine zweite Gruppe an einem anderen Wochentag starten. Dazu, zu Schnuppertagen und zur Anmeldung informieren wir Mitte September. Interessierte können sich bereits per E-Mail melden, um die Infos rechtzeitig zu erhalten.

Böimige Walddetektive
Die Böimigen Walddetektive starten am 29. August ins Waldjahr. An 8 Samstagen über das ganze Schuljahr verteilt werden wir Spuren suchen, die verschiedenen Stockwerke des Waldes kennen lernen und viel Zeit haben zum freien Spielen im Wald. Bereits haben sich genügend Kinder angemeldet, so dass die Waldtage stattfinden können, weitere Interessierte sind jederzeit willkommen.
Die weiteren Daten sind: 17. Okt., 28. Nov. 2020, 16. Jan. 2021

Eltern-Kind-Nachmittage Himugüegeli
Die Himugüegeli sind bereits gut ins neue Waldjahr gestartet. Alle Familien mit Kindern unter 3 Jahren sind an folgenden Mittwochnachmittagen herzlich im Waldsofa willkommen: 2. Sept., 4. Nov., 2. Dez. Weitere Infos

Ferienspass
Am Mittwoch 7. Oktober 2020 holen wir den verpassten Ferienspass vom Frühling nach. Was kriecht und krabbelt denn da? Wir machen uns auf die Suche nach all den kleinen, oft übersehenen, Tieren, die im Wald leben. Wieso baut die Spinne ein Netz? Können wir das auch? Wir freuen uns auf einen spannenden Tag mit euch. Mehr Infos findest du hier.

Waldsofa-Renovation und Mitgliederversammlung
Es lottert und zerfällt schon wieder auf allen Seiten, unser Waldsofa braucht dringend eine Renovation. Pflöcke müssen neu eingeschlagen werden, das morsche durch neues Holz ersetzt und die Bänkli neu gemacht werden. Auch unser Holzunterstand fällt fast auseinander und muss neu gebaut werden. Am Freitag 11. September ab 15.30 Uhr sind alle Familien herzlich eingeladen mitzuhelfen, unser Waldsofa wieder in Schwung zu bringen. Wer kann Werkzeug wie Säge, Beil oder Schlägel mitbringen?

Um 18 Uhr sind alle zur kurzen Mitgliederversammlung des Vereins der Böimigen Naturprojekte eingeladen, bevor es anschliessend ein feines Znacht vom Feuer gibt.

Wir freuen uns über zahlreiche und tatkräftige Unterstützung. Anmelden kannst du dich bis am Vorabend bei Regula per Telefon oder Mail.

Umgang mit Corona

Natürlich hat sich auch bei unseren Angeboten mit dem Auftauchen des Corona-Virus einiges verändert. Wir halten uns an die offiziellen Vorgaben.

Besuch der Waldangebote

  • Bei folgenden Symptomen darf ein Kind / ein Erwachsener die Waldangebote nicht besuchen: Husten, Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Geschmacksstörungen, Fieber, Fiebergefühl oder Muskelschmerzen
  • Ebenso der Angebote fernbleiben müssen Kinder, welche in engem familiärem Kontakt mit einer Person waren, die an COVID-19 erkrankt ist.
  • Kinder, die während der Angebote Krankheitssymptomen zeigen, müssen abgeholt werden.
  • Wir führen Präsenzlisten und haben die Kontaktangaben von allen Beteiligten.
  • Eltern sind angehalten uns zu melden, wenn ihr Kind einer Risikogruppe angehört oder mit Personen zusammenwohnt, die zur Risikogruppe gehören.

 

Bringen/Holen und Abstände

  • Alle werden aufgefordert, den Abstand von 1.5m zwischen Erwachsenen einzuhalten.
  • Eltern werden angehalten, auf den Abstand zwischen Erwachsenen und «fremden» Kindern zu achten.
  • Kinder untereinander müssen sich nicht an Abstandsregeln halten und sollen sich möglichst normal in der Gruppe bewegen.

 

Weiteres

  • Wir sind so eingerichtet, dass alle regelmässig die Hände mit Wasser und Seife waschen können. Jedes Person wäscht die Hände bei Ankunft, vor dem Essen sowie nach dem Toilettengang.
  • Die Kinder dürfen den Znüni nicht untereinander teilen.
  • Alle Personen bringen eigenes Getränk, Teller und Besteck mit.
  • Es gibt keine Selbstbedienbuffets, alle Lebensmittel werden mit Besteck geschöpft.